top of page

Die afrikanischen Big Five Tiere - alles was Sie wissen müssen


Der König des Dschungels
Der König des Dschungels

Der Begriff "Big Five" bezieht sich auf fünf ikonische afrikanische Tierarten, die in der Vergangenheit als die schwierigsten und begehrtesten für die Jagd zu Fuß galten. Diese Tiere stellten aufgrund ihrer Größe, Stärke und unberechenbaren Natur eine große Gefahr für die Jäger dar. In der heutigen Zeit hat sich der Begriff jedoch zu einem Symbol für die wertvollsten und emblematischsten Wildtierarten für Safari-Enthusiasten und Naturschutzbemühungen in ganz Afrika entwickelt. Zu den Big Five gehören die folgenden Tiere


1. Afrikanischer Elefant (Loxodonta africana)

Der Afrikanische Elefant, wissenschaftlich als Loxodonta africana bekannt, ist das größte Landsäugetier der Erde. Diese sanften Riesen sind für ihre bemerkenswerte Intelligenz, ihre komplizierten sozialen Strukturen und ihre ikonischen Stoßzähne bekannt. Afrikanische Elefanten bewohnen verschiedene Lebensräume auf dem gesamten Kontinent, von Savannen bis hin zu Wäldern.

Sie verfügen über ein unglaubliches Gedächtnis und sind sehr soziale Tiere, die in engen Familienverbänden leben, die von dem ältesten und erfahrensten Weibchen, der Matriarchin, angeführt werden. Ihre Stoßzähne, verlängerte Schneidezähne, sind auffällig und dienen verschiedenen Zwecken, von der Nahrungssuche und dem Graben bis hin zur Verteidigung und dem sozialen Auftreten.


Afrikanische Elefanten sind für ihre Ökosysteme von entscheidender Bedeutung, da sie als Ökosystemingenieure Landschaften gestalten und Samen verbreiten und somit eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung der Artenvielfalt spielen. Leider sind sie Bedrohungen wie dem Verlust ihres Lebensraums, der Wilderei für Elfenbein und Konflikten zwischen Mensch und Wildtier ausgesetzt, so dass Schutzmaßnahmen für ihr Überleben entscheidend sind.


 - Warum "Big Five?

Elefanten wurden von Jägern wegen ihrer Größe und der Herausforderung, die sie bei der Jagd darstellten, sehr geschätzt. Aufgrund ihrer Stärke und ihrer Fähigkeit, sich zu verteidigen, galten sie als Zeichen der Tapferkeit für die Jäger, die sie verfolgten.

Der König des Tieres
Der König des Tieres

2. Afrikanischer Löwe (Panthera leo)

Der Afrikanische Löwe, wissenschaftlich als Panthera leo bezeichnet, ist ein ikonisches Spitzenraubtier, das für sein majestätisches Aussehen und sein soziales Verhalten bekannt ist. Diese Großkatzen bewohnen Savannen, Grasland und offene Waldgebiete in Afrika südlich der Sahara.

Löwen sind an ihrem gelbbraunen Fell und den beeindruckenden Mähnen der Männchen zu erkennen. Sie sind sehr soziale Tiere, die in Familiengruppen leben, die als Rudel bezeichnet werden. Rudel bestehen aus verwandten Weibchen, ihren Nachkommen und einigen wenigen ansässigen Männchen. Löwinnen sind die Hauptjägerinnen, die sich gemeinsam an ihre Beute heranpirschen und ihr auflauern, während die Männchen das Revier des Rudels schützen.


Löwen sind geschickte Raubtiere, die in der Lage sind, große Beutetiere wie Zebras, Gnus und Büffel zu erlegen. Ihr kräftiges Brüllen ist über große Entfernungen zu hören und dient als Kommunikationsmittel innerhalb des Rudels und zur Markierung ihres Territoriums.

Diese majestätischen Tiere sind jedoch zahlreichen Bedrohungen ausgesetzt, darunter dem Verlust ihres Lebensraums, Konflikten zwischen Mensch und Wildtier und Wilderei. Um das Überleben der afrikanischen Löwen in freier Wildbahn zu sichern, sind Schutzmaßnahmen unerlässlich.

- Warum "Big Five?": 

Löwen waren für Jäger eine anspruchsvolle und gefährliche Beute. Ihre Stärke, Beweglichkeit und die Gefahr, die sie darstellten, machten sie zu einer der begehrtesten Trophäen der Jagdzeit.

Mit unfreundlichem Gesicht
Mit unfreundlichem Gesicht

3. Afrikanischer Leopard (Panthera pardus)

Der Afrikanische Leopard, wissenschaftlich bekannt als Panthera pardus, ist eine äußerst anpassungsfähige und schwer fassbare Großkatze, die in verschiedenen Lebensräumen Afrikas vorkommt, darunter Wälder, Savannen und Bergregionen.

Leoparden sind an ihrem auffälligen, rosettenartig gemusterten Fell zu erkennen und sind einzelgängerische, nachtaktive Jäger. Sie sind unglaublich flinke Kletterer, die ihre Beute oft in die Bäume schleppen, um sie vor anderen Raubtieren zu schützen. Leoparden haben einen breit gefächerten Speiseplan und jagen alles von kleinen Säugetieren bis hin zu größeren Antilopen.


Ihr Einzelgängerdasein und ihr schwer fassbares Verhalten machen es schwierig, sie in freier Wildbahn zu entdecken. Leoparden sind verstohlen und verlassen sich auf ihre hervorragende Tarnung und ihre lautlose Fortbewegung, um sich an ihre Beute heranzupirschen und ihr aufzulauern.

Trotz ihrer Anpassungsfähigkeit sind afrikanische Leoparden durch den Verlust ihres Lebensraums, das Eindringen des Menschen und den illegalen Wildtierhandel bedroht. Um das Überleben dieser prächtigen und rätselhaften Katzen in ihren natürlichen Lebensräumen zu sichern, sind Schutzmaßnahmen unerlässlich.

   - Warum "Big Five?":

Wie andere Mitglieder der Big Five wurden Leoparden von Jägern wegen ihrer schwer fassbaren Natur und der Herausforderung, die sie aufgrund ihrer geheimnisvollen Gewohnheiten beim Aufspüren und Jagen darstellen, geschätzt.

König der Hinterhaltler
König der Hinterhaltler

4. Afrikanischer Kap-Büffel (Syncerus caffer)

Der Afrikanische Kaffernbüffel, wissenschaftlich als Syncerus caffer bekannt, ist eine beeindruckende und robuste Rinderart, die in Savannen und Graslandschaften in Afrika südlich der Sahara vorkommt.

Kapbüffel zeichnen sich durch ihre großen, gebogenen Hörner und ihren gedrungenen Körperbau aus und leben in der Regel in großen Herden, wo sie Sicherheit in der Menge finden. Sie sind für ihr unberechenbares und oft aggressives Verhalten bekannt, insbesondere wenn sie bedroht oder verwundet werden, was ihnen den Ruf eines der gefährlichsten Tiere Afrikas eingebracht hat.


Trotz ihrer pflanzenfressenden Natur sind Kapbüffel dafür bekannt, dass sie sich heftig gegen Raubtiere, einschließlich Löwen und Krokodile, verteidigen. Sie sind Weidegänger, die sich von Gräsern und anderen Pflanzen ernähren, und ihre ständige Bewegung trägt zur Gestaltung und Erhaltung des Ökosystems bei.

Kapbüffel werden in den traditionellen afrikanischen Kulturen hoch geschätzt und waren in der Vergangenheit aufgrund ihrer anspruchsvollen Natur und der Gefahr, die sie darstellten, bei Jägern sehr begehrt. Heute sind sie Bedrohungen wie dem Verlust ihres Lebensraums, Krankheiten und Wilderei ausgesetzt, so dass Schutzmaßnahmen für ihr weiteres Überleben entscheidend sind.


   - Warum "Big Five?"

Kaffernbüffel sind bekanntermaßen unberechenbar und aggressiv, wenn sie verwundet oder in die Enge getrieben sind. Das macht sie zu einer großen Herausforderung bei der Jagd und zu einer begehrten Trophäe für diejenigen, die eine Mutprobe suchen.

Kaffernbüffel
Kaffernbüffel

5. Afrikanisches Nashorn (Spitzmaulnashorn - Diceros bicornis, Breitmaulnashorn - Ceratotherium simum)

Das afrikanische Nashorn besteht aus zwei Arten: dem Spitzmaulnashorn (Diceros bicornis) und dem Breitmaulnashorn (Ceratotherium simum), die beide vor großen Herausforderungen stehen.


Spitzmaulnashorn

Das Spitzmaulnashorn ist für seine spitz zulaufende Oberlippe bekannt, mit der es sich an Blättern und Zweigen festhält. Trotz seines Namens kann seine Farbe von braun bis grau reichen. Sie sind Einzelgänger und können recht aggressiv sein, aber ihre Zahl ist aufgrund der Wilderei wegen ihrer Hörner, von denen fälschlicherweise angenommen wird, dass sie einen medizinischen Wert haben, drastisch zurückgegangen.


Breitmaulnashorn

Das Breitmaulnashorn mit seiner breiten, quadratischen Lippe ist in erster Linie ein Weidegänger, der sich von Gräsern ernährt. Sie sind im Allgemeinen geselliger und leben oft in Gruppen, die als Crashes bezeichnet werden. Ihr Name könnte auf einen Übersetzungsfehler zurückzuführen sein (er stammt von "breit" auf Niederländisch), aber sie sind auch wegen ihrer Hörner ein beliebtes Ziel von Wilderern.


Beide Arten sind durch die illegale Wilderei stark bedroht, die von der Nachfrage nach ihren Hörnern angetrieben wird, die als Statussymbol gelten und denen fälschlicherweise medizinische Eigenschaften zugeschrieben werden. Der Verlust von Lebensraum und Konflikte zwischen Mensch und Wildtier verschärfen ihre Gefährdung. Schutzbemühungen, einschließlich Maßnahmen zur Bekämpfung der Wilderei und der Einbeziehung der Bevölkerung, sind entscheidend, um diese großartigen Tiere vor dem Aussterben zu bewahren.


   - Warum "Big Five?"

Nashörner waren bei Jägern wegen ihrer schieren Größe, Stärke und der Herausforderung, die sie bei der Jagd darstellen, sehr begehrt. Leider führte die Nachfrage nach ihren Hörnern zu einem starken Rückgang der Populationen, was die dringende Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen verdeutlicht.

Der Begriff "Big Five" dient heute als Aushängeschild für den Naturschutz und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung dieser prächtigen Arten für die Ökosysteme Afrikas. Safaribesucher versuchen nun, diese Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten und zu fotografieren, was den Ökotourismus und die Naturschutzinitiativen fördert, die darauf abzielen, diese ikonischen Arten vor den Bedrohungen zu schützen, denen sie heute ausgesetzt sind.

Eine der hinteren Arten
Eine der hinteren Arten

Wo man alle Big Five in Tansania sehen kann

Tansania ist ein außergewöhnliches Safari-Reiseziel, das bemerkenswerte Möglichkeiten bietet, die Big Five in ihren natürlichen Lebensräumen in verschiedenen Nationalparks und Reservaten zu erleben. Hier erfahren Sie, wo Sie sie finden können

1. Serengeti-Nationalpark

 - Löwen und Leoparden: Die Serengeti National Park ist bekannt für seine hohe Dichte an Raubtieren, darunter Löwen und Leoparden. Die weiten Ebenen bieten eine hervorragende Gelegenheit, diese Großkatzen in Aktion zu erleben, sei es beim Faulenzen in der Sonne oder bei der Jagd im Grasland.

 - Afrikanische Elefanten Große Elefantenherden durchstreifen die Serengeti, insbesondere entlang der Grumeti und Mara Flüsse, und bieten spektakuläre Beobachtungsmöglichkeiten.

 - Kap-Büffel Kap-Büffel sind oft in Gruppen anzutreffen und können im ganzen Park gesichtet werden, besonders in der Nähe von Wasserquellen.


2. Ngorongoro-Krater

 - Straßennashorn: Obwohl Spitzmaulnashörner vom Aussterben bedroht und Sichtungen relativ selten sind, ist die Ngorongoro Krater bietet aufgrund seiner Geschlossenheit eine der besten Chancen, diese schwer fassbaren Kreaturen zu sehen.

 - Löwen, Elefanten und Kapbüffel:Die vielfältigen Lebensräume des Kraters beherbergen eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Löwen, Elefanten und Büffel, und bieten hervorragende Möglichkeiten für die Sichtung der Big Five.


3. Tarangire-Nationalpark

 - Afrikanische Elefanten: Tarangire National Park ist berühmt für seine große Elefantenpopulation, vor allem in der Trockenzeit, wenn sich die Herden um den Tarangire-Fluss versammeln und unglaubliche Beobachtungsmöglichkeiten bieten.

 - Löwen und Leoparden: Raubtiere wie Löwen und Leoparden leben ebenfalls in diesem Park, obwohl sie aufgrund der dichten Vegetation etwas schwieriger zu entdecken sind.


4:Nyerere National Paprk

 - Afrikanische Elefanten:Dieser riesige Nationalpark beherbergt eine bedeutende Elefantenpopulation und bietet die Möglichkeit, diese majestätischen Tiere in einer abgelegenen und weniger überlaufenen Umgebung zu beobachten.

 - Löwen, Leoparden und Kapbüffel:Raubtiere und Büffel leben ebenfalls im Selous und bieten vielfältige Tierbeobachtungen.

Tansanias vielfältige Ökosysteme innerhalb dieser Parks und Reservate bieten eine Reihe von Landschaften, von weiten Ebenen bis hin zu dichten Wäldern und Lebensräumen an Flüssen, die einzigartige Möglichkeiten bieten, die Big Five in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Erfahrene Führer und Ranger in diesen Gebieten tragen dazu bei, das Safarierlebnis zu verbessern, indem sie Einblicke in das Verhalten und die Lebensräume der Wildtiere geben. Dies macht Tansania zu einem erstklassigen Reiseziel, um die Wunder der afrikanischen Wildnis zu erleben und den Big Five zu begegnen.

Folgen Sie unseren erstellten Paketen purposely  für die großen fünf Safari.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page