top of page

Arusha National Park | Alles was Sie wissen müssen

Aktualisiert: 24. Mai


Maasai-Giraffe im Arusha-Nationalpark
Maasai-Giraffe im Arusha-Nationalpark

Der Arusha-Nationalpark im Norden Tansanias ist ein Juwel der Artenvielfalt und natürlichen Schönheit. Der Park beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Giraffen, Büffel, Zebras, Antilopen und Primaten wie Colobus-Affen. Durch seine Nähe zu Arusha, der Safari-Hauptstadt Tansanias, ist er für Besucher, die Tansanias Tierwelt und Landschaften erleben möchten, leicht zugänglich. Außerdem bietet der Park einen atemberaubenden Blick auf den Mount Meru, den zweithöchsten Berg Tansanias, und Möglichkeiten für Aktivitäten wie Wandersafaris, Pirschfahrten und Kanufahrten. Der Arusha-Nationalpark bietet ein einzigartiges und unvergessliches Safarierlebnis, das eine atemberaubende Landschaft mit zahlreichen Wildtierbegegnungen verbindet.

Riesige afrikanische Elefanten im Arusha-Nationalpark
Riesige afrikanische Elefanten im Arusha-Nationalpark

Die beste Zeit für einen Besuch im Arusha-Nationalpark

Die beste Zeit für einen Besuch des Arusha Nationalparks in Tansania hängt von verschiedenen Faktoren wie Wetter, Wildtiersichtungen und persönlichen Vorlieben ab. Hier ist eine Aufschlüsselung der verschiedenen Jahreszeiten und warum sie als optimal angesehen werden


1. Trockenzeit (Juni bis Oktober)

   - Wetter

In dieser Zeit fallen die wenigsten Niederschläge, was zu einem klaren Himmel und sonnigen Tagen führt. Die Temperaturen sind moderat, so dass es angenehm für Aktivitäten im Freien ist.

   - Wildtierbeobachtung

Aufgrund der Trockenheit ist die Vegetation weniger dicht, was es einfacher macht, Tiere zu entdecken. Wildtiere versammeln sich in der Regel in der Nähe von Wasserquellen, was hervorragende Chancen für Tierbeobachtungen bietet.

   - Besteigung des Mount Meru

 Der Arusha-Nationalpark ist die Heimat des Mount Meru, und die Trockenzeit bietet aufgrund der geringen Niederschläge und der klaren Sicht vom Gipfel die besten Kletterbedingungen.

Berg Meru
Berg Meru

2. Zwischensaison (November und Dezember sowie März bis Mai)

   - Das Wetter

Diese Monate markieren die Übergangszeit zwischen der Regen- und der Trockenzeit. Es kann zwar etwas regnen, aber normalerweise nur sporadisch und nicht kontinuierlich. Die Temperaturen sind immer noch relativ angenehm.

   - Weniger Touristen

Im Vergleich zur Trockenzeit sind die Besucherzahlen in der Nebensaison tendenziell geringer als in der Hauptsaison. Das bedeutet weniger überfüllte Wildbeobachtungsgebiete und individuellere Erlebnisse.

   - Üppige Vegetation

Die kurzen Regenfälle im November und Dezember und die langen Regenfälle von März bis Mai lassen den Park in voller Pracht erblühen. Die Landschaft wird lebendig, und Liebhaber der Vogelbeobachtung werden die erhöhte Vogelaktivität zu schätzen wissen.

Im Arusha-Nationalpark gibt es eine große Anzahl von Giraffen.
Im Arusha-Nationalpark gibt es eine große Anzahl von Giraffen.

3. Regenzeit (November bis April)

   - Wetter

In dieser Zeit kommt es zu starken Regenfällen, vor allem von März bis Mai. Die Regenfälle bringen zwar Erleichterung für die ausgedörrten Landschaften, können aber auch dazu führen, dass einige Gebiete aufgrund von Überschwemmungen unzugänglich werden.

   

Die Regenzeit ist eine hervorragende Zeit für Vogelbeobachter, denn dann kommen die Zugvögel und die einheimischen Arten sind aktiver. Die zahlreichen Seen und Feuchtgebiete des Parks werden zu Zufluchtsorten für Wasservögel.

   - Weniger Touristen

Trotz der Regenfälle sind die Besucherzahlen in dieser Zeit im Allgemeinen geringer, was ein ruhigeres und intimeres Safarierlebnis ermöglicht. Außerdem sind die Übernachtungspreise niedriger,

Kopf-an-Schwanz-Position
Kopf-an-Schwanz-Position

4. Besondere Veranstaltungen und Festivals

   - Denken Sie an besondere Veranstaltungen oder Feste, die während Ihres Besuchs in der Region stattfinden. Diese können Ihren Aufenthalt kulturell bereichern und Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit lokalen Traditionen und Bräuchen auseinanderzusetzen.


Die beste Zeit für einen Besuch des Arusha-Nationalparks hängt letztlich von Ihren Vorlieben in Bezug auf Wetter, Tierbeobachtung und Besucherzahlen ab. Egal, ob Sie das üppige Grün der Regenzeit oder die erstklassige Tierbeobachtung in der Trockenzeit bevorzugen, der Arusha-Nationalpark hat das ganze Jahr über etwas zu bieten.

Planen Sie Ihren Urlaub bei uns ,wir sind Tansania-Safari-Experten



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page