top of page

Was Sie für den Kilimanjaro einpacken müssen | Alles, was Sie wissen müssen


Besteigung des Kilimandscharo
Besteigung des Kilimandscharo

Besteigung des Kilimandscharo ist ein unglaubliches Unterfangen, das eine gründliche Vorbereitung erfordert, einschließlich der Auswahl der richtigen Ausrüstung und der wichtigsten Dinge. Hier ist eine detaillierte Aufschlüsselung dessen, was Sie für eine erfolgreiche Kilimanjaro-Besteigung mitnehmen sollten


Kleidung

1. Basisschichten

Sie bilden die Grundlage für Ihr Bekleidungssystem. Sie sollten feuchtigkeitsableitend und atmungsaktiv sein, damit der Schweiß von der Haut weggeleitet wird und Sie sich während des Aufstiegs trocken und wohl fühlen. Achten Sie auf hochwertige Basisschichten aus Synthetik- oder Merinowolle, die gut, aber nicht zu eng anliegen.


2. Isolierschichten

Wenn Sie den Kilimandscharo besteigen, sinken die Temperaturen erheblich. Isolierende Schichten wie Fleecejacken oder -hosen helfen dabei, die Körperwärme zu speichern und spenden die dringend benötigte Wärme. Daunenjacken sind aufgrund ihres guten Wärme-Gewichts-Verhältnisses ebenfalls fantastisch, aber stellen Sie sicher, dass sie für die Bedingungen geeignet sind, die Sie vorfinden werden.


3. Äußere Schale

Diese äußerste Schicht wirkt wie ein Schutzschild gegen die Elemente. Eine wasser- und winddichte Jacke und Hose sind unerlässlich, um vor Regen, Schnee und Wind zu schützen und gleichzeitig die Schweißfeuchtigkeit nach außen zu leiten. Achten Sie auf atmungsaktive Materialien mit versiegelten Nähten für maximale Wirksamkeit.


4. Kopfbedeckung

Ihr Kopf verliert eine beträchtliche Menge an Wärme, daher ist eine geeignete Kopfbedeckung entscheidend. Eine isolierte Mütze oder ein Hut hält Ihren Kopf warm, während ein breitkrempiger Sonnenhut Ihr Gesicht und Ihren Hals vor der intensiven Sonne in höheren Lagen schützt. Buffs oder Schals sind vielseitig einsetzbar für verschiedene Wetterbedingungen.


5. Handschutz

Kalte Hände können den Aufstieg unangenehm machen. Investieren Sie in Handschuhe, die für kaltes Wetter ausgelegt sind und sowohl Wärme als auch Fingerfertigkeit bieten. Erwägen Sie ein Paar Einlegesohlen, die unter dickeren Handschuhen getragen werden können, um in kälteren Abschnitten zusätzlich zu wärmen.

Ein warmes Tuch ist erforderlich
Ein warmes Tuch ist erforderlich

Schuhe

1. Wanderstiefel

Die Wahl des Schuhwerks kann über Erfolg oder Misserfolg des Aufstiegs entscheiden. Robuste, gut sitzende Wanderschuhe mit Knöchelschutz sind unerlässlich. Es ist wichtig, dass Sie sie vor dem Aufstieg einlaufen, um Blasen zu vermeiden und sicherzustellen, dass sie für lange Tage auf dem Weg bequem sind.


2. Socken

Investieren Sie in hochwertige, feuchtigkeitsableitende Wandersocken aus Materialien wie Merinowolle. Nehmen Sie mehrere Paare mit, die Sie während des Aufstiegs wechseln können, um Ihre Füße trocken zu halten und Blasen zu vermeiden.

Kletterschuhe und Socken sind erforderlich
Kletterschuhe und Socken sind erforderlich

Ausrüstung

1. Rucksack

Ein gut passender Rucksack ist Ihr ständiger Begleiter während des Aufstiegs. Achten Sie auf einen Rucksack mit verstellbaren Trägern, gepolsterten Hüftgurten und ausreichenden Fächern, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen und bei langen Wanderungen für Komfort zu sorgen.


2. Schlafsack

Ihr Schlafsack ist Ihre Wärmequelle während der kalten Nächte in den Bergen. Entscheiden Sie sich für einen hochwertigen, isolierten Schlafsack, der für niedrige Temperaturen geeignet ist. Berücksichtigen Sie die Bedingungen, denen Sie ausgesetzt sind, und wählen Sie einen Schlafsack, der Sie auch in großen Höhen warm hält.


3. Trekking-Stöcke

Sie bieten Stabilität und Halt, besonders in anspruchsvollem Gelände. Sie entlasten die Knie und helfen, das Gleichgewicht zu halten, was sie sowohl beim Aufstieg als auch beim Abstieg von unschätzbarem Wert macht.


4. Stirnlampe/Taschenlampe

Unverzichtbar für die Navigation in der Dunkelheit oder bei frühmorgendlichen Starts zu Gipfelversuchen. Achten Sie auf eine zuverlässige Batterielebensdauer und denken Sie daran, Ersatzbatterien mitzunehmen.


5. Wasserflaschen/Hydrationssystem

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist in großen Höhen entscheidend. Führen Sie ausreichend Wasser in haltbaren Flaschen mit oder investieren Sie in ein Trinksystem wie eine Trinkblase. Sorgen Sie dafür, dass Sie unterwegs immer ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung haben.


6. Snacks/Energiekost

Energiereiche Snacks sind wichtig, um Ihre Ausdauer aufrechtzuerhalten. Entscheiden Sie sich für leichte, leicht verdauliche Optionen wie Nüsse, Energieriegel und Trockenfrüchte, die einen schnellen Energieschub liefern.


Diese Artikel sind für Ihre Kilimandscharo-Besteigung von grundlegender Bedeutung, da sie Komfort, Schutz und Unterstützung während der gesamten Reise bieten.

Lesen Sie weiterhin unsere Artikel über Safaris und den Kilimandscharo, um auf dem Laufenden zu bleiben,

Nachfolgend finden Sie unsere meistverkauften Safaripakete und Kilimanjaro-Besteigungspakete


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page